Jugend

„Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“ (2.Tim 1,7)

LUMEN’s CREATIO ex nihilo

Mit einem fulminaten Abschluss verabschiedet sich die Jugendkirche LUMEN am 28. Juni in die Sommerpause. Um 18.00 Uhr wird statt des ursprünglich geplanten Jugendgottesdienstes über den youtube-Kanal der Jugendkirche eine etwa halbstündige Performance zur Schöpfung ausgestrahlt, die in mehreren Nachtaufnahmen in und um die Jugendkirche entstanden ist.

Ursprünglich war diese Performance für die ökumenische Nacht der offenen Kirchen in Ludwigshafen an Pfingsten geplant, die coronabedingt abgesagt wurde. Das Team der Jugendkirche hat sein Konzept daraufhin für den Bildschirm angepasst und umgearbeitet. Herausgekommen ist eine zeitgemäße und kritische Umsetzung des biblischen Schöpfungsberichtes, die auf die Idee von Arturo Mispireta zurückgeht. Er ist Jugendreferent in der Katholischen Jugendzentrale in Ludwigshafen und arbeitet auch in LUMEN mit. „Der erste Schöpfungsbericht ist einer meiner Lieblingsbibelstellen“, bekennt Mispireta. „Seit ich in der Jugendkirche mitarbeite, hat es mich gereizt, diesen hymnischen Text mit Jugendlichen zusammen in einer künstlerischen Aktion auf die Bühne zu bringen. Die technischen Möglichkeiten, die die Jugendkirche bietet, sowie das Know-How, das die Jugendlichen mitbringen, sind dafür ideal.“ In der Tat: Gelungen ist das Ganze dank der Zuarbeit des ehrenamtlichen Teams der Jugendkirche. in vielfältiger Weise haben sie sich als Sprecher*innen, Darsteller*innen und Techniker eingebracht.

Dass die Aktion nun nicht live stattfinden wird, bedauert Joachim Lauer, Leiter der Jugendkirche, nicht: „Natürlich hätten wir die CREATIO gern in einer vollen Kirche präsentiert. Auf der anderen Seite haben wir durch das Videoformat nochmal ganz andere, erweiterte Möglichkeiten, die wir sonst nicht hätten umsetzen können.“

Die Frage, ob es nicht anmaßend sei, im Titel der Veranstaltung von einer Schöpfung der Jugendkirche zu sprechen, verneinen beide. „Jeder Mensch ist kreativ, also schöpferisch am Wirken. Wir haben Gottes Schöpfung in einem über Wochen andauernden, eigenen Schöpfungsprozess ganz neu ins Licht und in Szene gesetzt“, so Lauer. Und Mispireta ergänzt: „Dabei haben wir auch unser menschliches Verhalten heute kritisch hinterfragt. Letztlich ging es uns mit der CREATIO darum, den hohen, einmaligen und unwiederbringlichen Wert der einen Erde aufzuzeigen.“ Genau darin besteht für beide der Reiz und der Charme dieser besonderen und einmaligen Kunstaktion.

Sonntag, 28. Juni 2020, 18.00 Uhr

www.jugendkirche-lumen.de


Unruhige Zeiten erleben wir alle gerade. Kaum etwas ist so, wie wir es für diesen Sommer geplant hatten, viele sind…

Gepostet von BDKJ Speyer am Donnerstag, 18. Juni 2020

Lachende Grüße für andere Spaziergänger

Smiley 🙂 (Foto: Sabine Werner/privat)

Ein Spaziergang in der Frühlingsluft tut immer gut. Doch besonders jetzt, da die meisten Menschen nach wie vor viele Stunden zu Hause verbringen müssen, steht das Spazierengehen besonders hoch im Kurs. Und wird von vielen ganz neu entdeckt. Eine kleine Anregung dazu ist es, auf Waldwegen, Mauern, an Parkbänken und anderen Orten, wo viele vorbeikommen, aus Naturmaterial kleine Grußbotschaften zu hinterlassen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, um ein, zwei oder mehr Smileys entstehen zu lassen. (Puste-) Blumen, Gras, Steine oder Holz- und Rindenstücke eignen sich wunderbar dafür. Und wenn man zu mehreren unterwegs ist, kann jeder seinen eigenen Smiley gestalten.Mai 2020 (Quelle: der Pilger)


Frag‘ den Kaplan



Digitale Lesereise: Bibeltexte lesen auf Instagram

06. Mai 2020

Düsseldorf, 6. Mai. Auf Instagram stellt der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) seine neue Bibelausgabe vor. Vom 11. bis 22. Mai finden auf unterschiedlichen Kanälen des sozialen Netzwerkes Lesungen statt.

In der neuen Bibelausgabe „WIR erzählen die Bibel“ wird deutlich: die Menschen in der Antike haben über die gleichen Themen nachgedacht wie wir heute. Um Themen wie Freiheit, Kultur, Gewalt, Liebe und Würde geht es auch in der in diesem Jahr im Herder Verlag erschienenen Bibel. Mit einer Lesereise auf Instagram gibt der BDKJ jetzt Einblicke in die Erzählweise seiner neuen Bibel. Acht junge, engagierte Christ*innen lesen dafür aus einzelnen Passagen der Bibel. Alle Stationen der Lesereise werden an acht Terminen live ab 19 Uhr bei Instagram gestreamt. „Diese Bibel schlägt eine Brücke zwischen den Menschen der Antike und der heutigen Welt. Genauso können soziale Netzwerke in Zeiten von Abstandsregelungen Brücken zu den Menschen zuhause sein“, sagt die BDKJ-Bundesvorsitzende Katharina Norpoth.

Unter den Leser*innen sind die Berliner Pfarrerin Theresa Brückner, die als „Beste Flauscher*in des Jahres 2019“ mit dem „Goldenen Blogger“ ausgezeichnet wurde, sowie BDKJ-Bundesvorsitzende Katharina Norpoth, Pfarrerin Josephine Teske, die geistliche Leiterin des BDKJ-Diözesanverbandes Aachen Annette Jantzen, Pastoralreferent und Autor der Bibelausgabe Peter Otten, Kolumnistin Hanna Buiting, Ralf Meyer, Priester aus dem Bistum Münster und die Theologin und Buchautorin Jaqueline Straub. Alle Daten und die jeweiligen Kanäle, auf denen die Lesungen stattfinden, sind unter www.bdkj.de/lesereise einsehbar.

https://www.bdkj-speyer.de/pressebereich/pressemitteilungen/artikel/digitale-lesereise-bibeltexte-lesen-auf-instagram/


Angebote in Zeiten von Corona

BDKJ Speyer (Logo)
Skateboarder
BDKJ Speyer (Logo)

Jugendverbände halten zusammen
#wirbleibenzuhause – und was kann ich da tun?
Spirituelle Angebote
Wenn es Zuhause mal schwierig wird
Ihr werdet gebraucht!


Veranstaltungstipps fürs Wochenende

Djs, ㌯ي耀, Mischer, Musik, Klingen

Diese Woche gibt es Veranstaltungstipps von uns für euch, damit ihr nicht ewig im Netz suchen müsst, was so los ist. Da viele Events oft sehr kurzfristig angekündigt werden, wird die Seite, die per Link erreichbar ist eventuell auch im Laufe des Wochenendes aktualisiert – also schaut regelmäßig vorbei.

Vielleicht sind diese Events ja auch etwas, um es gemeinsam anzuschauen. In vielen Videokonferenztools kann man über die Bildschirm-freigeben-Funktion Livestreams einblenden. Das ersetzt zwar nicht den gemeinsamen Konzertbesuch, aber man kann dennoch gemeinsam über die Witze, die schrägen Töne oder interessanten Themen sprechen und lachen.

Hier geht es zu den Veranstaltungstips:https://wir-sind-da.online/