TelefonSeelsorge Pfalz – Ein Ehrenamt mit Qualität

TelefonSeelsorge Pfalz – Ein Ehrenamt mit Qualität


Die TelefonSeelsorge Pfalz bietet rund um die Uhr ein Gesprächsangebot für Menschen in Krisen und Notsituationen. Sie ist eine ökumenische Einrichtung, in der etwa 80 ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Jahr rund 10.000 Seelsorge- und Beratungsgespräche am Telefon und im Chat führen.
Zur Qualifizierung für diese Gespräche bietet die TelefonSeelsorge Pfalz unentgeltlich einen Ausbildungskurs über 200 Stunden an, der im Januar 2022 startet.


Informationen zur Ausbildung und zur Arbeit der TelefonSeelsorge Pfalz gibt es am Dienstag, den 16. November 2021 von 19.00 – 21.00 Uhr in der Volkshochschule Kaiserslautern, Kanalstrasse 1 oder Online am Donnerstag, den 25. November 2022. Näheres kann vorab unter www.telefonseelsorge-pfalz.de nachgelesen werden oder über die Geschäftsstelle der TelefonSeelsorge Pfalz telefonisch erfragt werden: 0631 67700.

Die „Königin“ braucht Nachwuchs

Unterrichtsangebote des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institutes

Speyer. „Königin der Instrumente“ wird sie gerne genannt: die Pfeifenorgel. Doch in den seltensten Fällen kann sie von alleine spielen und benötigt darum Nachwuchs für das Orgelspiel. Das Bischöfliche Kirchenmusikalische Institut bietet an vielen Orten im Bistum Speyer Orgelunterricht an. Auf der Orgelbank ist der Platz für alle Interessierten ab 11 Jahren frei, auch Erwachsene können an dem Unterricht teilnehmen.

Darüber hinaus starten am 1. November 2021 die neuen C- und D-Kurse, bei welchen man sich neben Schule oder Beruf zum/zur nebenamtlichen Organist:in und Chorleiter:in ausbilden lassen kann. Die Aufnahmeprüfungen hierfür finden in der zweiten Septemberhälfte an den Ausbildungsstandorten in Landau, Kaiserslautern, Speyer und St. Ingbert statt.

Weitere Informationen unter: www.bki-speyer.de

Renovabis Pfingsten 2021

Hinweis des Vorsitzenden der Kommission Weltkirche, Erzbischof Dr. Ludwig Schick:

Liebe Schwestern und Brüder!

Wegen der Corona-Krise kann die übliche Kollekte in den Gottesdiensten am Pfingstsonntag für unser Hilfswerk Renovabis in diesem Jahr nur eingeschränkt gehalten werden. Wir Bischöfe bitten Sie, unserem Aufruf Beachtung zu schenken und die Kollekte großzügig zu unterstützen. Sie können Ihre Spende auch direkt auf das Konto von Renovabis überweisen (Renovabis e.V., IBAN: DE94 4726 0307 0000 0094 00; BIC: GENODEMlBKC, Bank für Kirche und Caritas eG). Gegebenenfalls finden Sie in den Kirchen auch einen Opferstock mit der Aufschrift ,Spenden für Renovabis‘ oder Kennzeichnen einen Briefumschlag mit ,Spende für Renovabis‘ bzw. verwenden die ausgeteilten Spendentüten, die Sie in einen Opferstock oder in den Briefkasten des Pfarramtes einwerfen können.

ARD-Reportage „In Gottes Namen“: Kontakt und Dialog

Am Montag, den 10. Mai, strahlt die ARD um 23.05 Uhr den Beitrag „In Gottes Namen“ aus. Die 45-minütige Reportage geht den Vorwürfen nach, die Betroffene gegen ein ehemaliges Kinderheim in der Speyerer Engelsgasse erheben, und zeigt zugleich die Aufarbeitung des Missbrauchs im Bistum Speyer. Das Bistum Speyer bietet dazu verschiedene Kontaktmöglichkeiten an.

Seelsorgerinnen und Seelsorger

Wenn Sie den Wunsch haben, über den Film oder durch den Film ausgelöste Emotionen, Erinnerungen oder Sichtweisen zu sprechen, steht ein Team von Seelsorgerinnen und Seelsorgern des Bistums zum Gespräch für Sie bereit.

Telefon: 06232 / 102-0
E-Mail: info@bistum-speyer.de

Ökumenische Telefonseelsorge

Die ökumenische Telefonseelsorge ist ein Gesprächs-, Beratungs- und Seelsorgeangebot für alle Menschen in Lebenskrisen und belastenden Situationen. Sie ist rund um die Uhr gebührenfrei erreichbar unter den bundeseinheitlichen Rufnummern:

0800 – 111 0 111 und 0800 – 111 0 222
oder als Telefonseelsorge im Internet
www.telefonseelsorge-pfalz.de

Internetseelsorge

Wenn Sie Fragen haben oder über Ängste, Schwierigkeiten und Probleme mit jemandem in Kontakt kommen möchten, können Sie sich hier direkt an Seelsorgerinnen und Seelsorger der Internetseelsorge aus mehreren deutschen Bistümern wenden. Der Mail-Dialog erfolgt über ein gesichertes Web-Mail-System, das gewährleistet, dass Ihre Nachrichten nicht von Dritten gelesen werden können.

https://www.internetseelsorge.de/seelsorge-online/

Unabhängige Missbrauchsbeauftragte des Bistums Speyer

Die Ansprechpersonen des Bistum Speyers für Verdachtsfälle auf sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch Kleriker, Ordensangehörige oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst stehen Hilfesuchenden in allen Fällen des sexuellen Missbrauchs zur Verfügung. Sie arbeiten unabhängig und sind gegenüber dem Bistum nicht weisungsgebunden.

Ansgar Schreiner
Direktor des Amtsgerichts a.D.
Unabhängiger Missbrauchsbeauftragter
Handy-Nummer 0151/148 800 09
E-Mail: ansprechpartner@bistum-speyer.de

Dorothea Küppers-Lehmann
Diplom-Psychologin und Diplom-Pädagogin
Unabhängige Missbrauchsbeauftragte
Handy-Nummer 0151/148 800 14
E-Mail: ansprechpartnerin@bistum-speyer.de

Filmbeitrag „In Gottes Namen“ in der ARD-Mediathek:

https://www.ardmediathek.de/video/rabiat/rabiat-in-gottes-namen/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JhYmlhdC8xOGFhOGNiYi1kZGQxLTQxZmQtYjlhZC1kMDY0NTJlZDFhMTI/

Weitere Informationen zur Hilfe bei sexuellem Missbrauch und zur Aufarbeitung des Missbrauchs im Bistum Speyer:

https://www.bistum-speyer.de/rat-und-hilfe/hilfe-und-praevention-von-missbrauch/?print=102ap%22db%27uqfjtx_csbistumevents_eventlist%5Bevent%5D%3D476954tx_csbistumevents_eventlist%5Baction%5D%3Dshowtx_csbistumevents_eventlist%5Bcontroller%5D%3DEventcHash%3D3bea3