Weiheakt und Friedensgebet wird in ganze Welt übertragen

Die vatikanischen Medien werden an diesem Freitagabend das Audio-Video-Signal der Bußliturgie und der Weihe Russlands und der Ukraine an das Unbefleckte Herz Mariens an Fernsehsender in aller Welt weiterleiten. Wir übertragen die Feier mit Kommentar in zehn Sprachen, darunter Ukrainisch und Russisch.

Papst Franziskus vor einer Marienikone  (ANSA)

Mario Galgano – Vatikanstadt

Die Feier wird jeden Winkel des Planeten erreichen. Das Anliegen des Dikasteriums für die Kommunikation ist es laut einer Mitteilung, die Bitte an die Gottesmutter um Frieden in der Ukraine und den Akt der Weihe der Menschheit, insbesondere von Russland und der Ukraine an das Unbefleckte Herz Mariens, in dieser dunklen Stunde des Krieges zu verbreiten, wie es der Papst an die Bischöfe in aller Welt schrieb. Franziskus‘ Gebet, seine Worte über die „erschöpfte und verzweifelte Menschheit“, die sich in diesem Moment der Jungfrau Maria anvertrauen und sich durch sie Christus weihen muss, werden am Freitagnachmittag um 17 Uhr vom Petersdom aus durch die vatikanischen Kanäle in die Häuser der Gläubigen gelangen, die so an der Bußliturgie und dem Weiheakt teilnehmen können. Es handelt sich um eine Zusammenarbeit mit der Gebetsinitiative „24 Stunden für den Herrn“, einer Initiative, die vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung weltweit gefördert wird.

Wie Sie die Veranstaltung verfolgen können

Die Feier kann folgendermaßen mitverfolgt werden: über die Homepage von Vatican News (www.vaticannews.va ) und www.radiovatikan.de als Streaming-Audio-Video in 10 Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Portugiesisch, Chinesisch, Arabisch, Russisch und Ukrainisch); Vatican Radio Webradio (ebenfalls unter www.vaticannews.va in der oberen Leiste) in denselben genannten Sprachen; Radio Vatikan in italienischer Sprache auf Frequenzen für den Raum Rom, auf Digitalradio (DAB+) in ganz Italien, auf Kurzwelle in Englisch für Zentral- und Ostafrika, in Französisch für Zentralafrika, auf Ukrainisch für die Ukraine und auf Russisch für Westrussland. Die Veranstaltung wird auch über den YouTube-Kanal von Vatican News Deutsch und Facebook von Vatican News Deutsch, über Satellit und TV für Amerika, Afrika, Europa und Asien zugänglich sein. Der Verband der europäischen öffentlich-rechtlichen Sender EBU (Eurovision) wird von Vatican Media Audiosignale in Ukrainisch, Russisch, Englisch, Spanisch und Französisch sowie den Originalton für die Ausstrahlung in Europa und Amerika erhalten.

Das Läuten der Glocken von St. Peter

Am Ende des Weiheaktes wird das Läuten der Glocken des Petersdoms die Anrufung der Mutter Gottes begleiten, damit durch sie, wie es im Gebet des Papstes heisst, „die göttliche Barmherzigkeit auf die Erde ausgegossen wird und der süße Schlag des Friedens wieder unsere Tage prägt“. Maria sei die Frau des Ja, auf die der Heilige Geist herabgekommen sei. Sie bringe unter uns die Harmonie Gottes zurück. In dem Gebet des Weiheakts wird darum gebeten, „die Trockenheit unserer Herzen“ zu vertreiben und Maria wird als „ein lebendiger Brunnen der Hoffnung“ beschrieben.

Das vollständige Gebet in deutscher Fassung finden Sie hier. 

Quelle: (vatican news)

Mission C-Haus – mit Kugi auf geheimer Mission

In den Sommerferien veranstaltet die Katholische junge Gemeinde zusammen mit der JUKI (Junge Kirche Speyer) ein Kinderwoche im C-Haus in Bad Dürkheim.

Vom 15. – 19. August 2022 gehen wir mit Kugi auf geheime Mission.

Angesprochen sind alle Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren.

Was erwartet dich?

Bei der Kinderwoche 2022 unter dem Motto: „Mission C-Haus – mit Kugi auf geheimer Mission“ erwarten dich fünf Tage lang, jede Menge Spaß, Spannung und ganz viel Action. Gemeinsam wollen wir uns als Detektiv*innen auf eine geheime Mission machen! Auf unserem Programm stehen außerdem folgende Aktivitäten: Geländespiele, Workshops, Lagerfeuer, Basteln Filmabend, Tagesausflug und, und, und…

Also: Wenn du Lust auf fünf Tage Abenteuer mit vielen coolen Leuten hast, dann melde dich am besten gleich an und sichere dir einen Platz! Bei weiteren Fragen kannst du uns gerne kontaktieren!

Den Flyer mit Anmeldung haben wir als Anhang beigefügt.

Kontakt:

KjG (Katholische junge Gemeinde) und JUKI (Junge Kirche Speyer)

Webergasse 11, 67346 Speyer

Ansprechpersonen:

Lucas Günther: lucas.guenther@bistum-speyer.de, 06232 – 102342

Kristin Geißler: kristin.geissler@bistum-speyer.de, 06232 – 102 339

Gebet für den Frieden

Kirchen rufen zum Gebet für den Frieden auf

Bischof Wiesemann und Kirchenpräsidentin Wüst: „Krieg ist niemals die Lösung.“

Speyer. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst rufen zum Gebet für die Menschen in der Ukraine und für den Frieden im Osten Europas auf. „Krieg bedeutet Unheil und Tod. Krieg macht Frauen zu Witwen und Kinder zu Waisen. Krieg zerstört Häuser und treibt Menschen in die Flucht. Krieg ist niemals die Lösung“, betonen die leitenden Geistlichen des Bistums Speyer und der Evangelischen Kirche der Pfalz in einer gemeinsamen Erklärung. „In einem Krieg gibt es nur Verlierer. Er ist eine Niederlage der Verständigung und der Menschlichkeit“, betonen sie. „Wir sind mit unseren Gefühlen, unseren Gedanken und unserem Gebet bei den Menschen in der Ukraine. Sie werden durch den russischen Angriff in große Not gestürzt.“ Wiesemann und Wüst fordern das sofortige Ende der Angriffe. „Durch den Angriff auf die Ukraine wird das Völkerrecht durch Russland in eklatanter Weise verletzt.“ Beide Kirchen laden ein, täglich um 12 Uhr für die Menschen und den Frieden in Osteuropa zu beten.

Gebet für die Menschen in der Ukraine

Gott des Friedens,

voller Entsetzen hören und sehen wir die Nachrichten aus Osteuropa. Wir beten für die Menschen in der Ukraine, in Russland und in den anderen Konfliktregionen der Erde um den Frieden, den Du den Menschen zugesprochen hast. Wir rufen zu Dir aus unserer Not:

Beschütze alle, deren Leben durch Waffengewalt bedroht ist.

Zeige den Verantwortlichen Wege, die das Leid und die Gewalt stoppen.

Wandle unsere Ohnmacht in Zuwendung und Solidarität mit den Opfern dieses Krieges.

Entfalte in allen Beteiligten und in uns deinen Geist der Liebe und der Versöhnung, damit wir gemeinsam Werkzeuge deines Friedens sind, heute und alle Tage unseres Lebens.

Amen.

Aktionen im Bistum Speyer

Kolpingwerk ruft zu Friedensgebeten auf

In unserer Kirchengemeinde:

07.03.2022 19:00 Uhr Friedensgebet in St. Martin, Waldsee