Angelus



Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

mit der neuesten Dienstanweisung des Bistums Speyer wurde das kirchliche Gottesdienstverbot zum 11.01. wieder zurückgenommen; es wird aber weiterhin empfohlen bei hoher Inzidenz (über 200) öffentliche Gottesdienste auszusetzen. Gleichzeitig muss in diesem Fall das zuständige Ordnungsamt um eine Empfehlung gebeten und ein zusätzlicher PR-Beschluss herbeigeführt werden.

So wenig uns das Gottesdienstverbot vom 27.12. bis 10.1. angesichts unseres guten Schutzkonzeptes einsichtig war, so wenig verstehen wir jetzt dessen Aufhebung vor dem Hintergrund verschärfter staatlicher Maßnahmen. Wir werden deshalb die Feier öffentlicher Gemeindegottesdienste erst nach ausführlicher Beratung und Abwägung in den Gemeindeausschüssen und Beschlussfassung im Pfarreirat wieder aufnehmen; zumal nach Einschätzung des RKI die Zahlen bis 17.1. wohl nicht wirklich belastbar sind. Ich bitte um Verständnis.

Wir versuchen bis dahin unser Streamingangebot aufrechtzuerhalten, um Ihnen wenigstens die Mitfeier am Bildschirm zu ermöglichen.

Ihr Pfarrer

Frank Aschenberger

Hier geht es zu unserm Livestream:

https://bit.ly/2XjOsM7


Stille Anbetung.
Wöchentliches Angebot in der Pfarrei Hl. Christophorus

Still werden, innehalten, aus dem Lärm des Alltags herauskommen, die Seele zur Ruhe kommen lassen – alles das ist ein tiefes Bedürfnis von uns. Faszination der Stille.
Wir laden ein zur Stillen Anbetung. Still werden in einer einzigartigen Gegenwart, bei Jesus Christus selbst: in der Eucharistie. Jeden Mittwoch von 17.00-18.00 Uhr.
Einfach nur da zu sein, ohne etwas tun zu müssen.
Das Pastoralteam trägt diese Stunde und bringt im stillen Gebet die Anliegen der Pfarrei vor den Herrn. Seien auch Sie gerne dabei!
Faszination der Gegenwart Jesu im Allerheiligsten Sakrament des Altares.

Jeden Mittwoch, von 17-18 Uhr in einer anderen Kirche der Pfarrei – reihum alphabetisch.
Altrip – Limburgerhof – Neuhofen – Otterstadt – Waldsee

Folgende Termine:

Mi., 27.01., 17-18 Uhr: Waldsee
Mi., 03.02., 17-18 Uhr: Altrip
Mi., 10.02., 17-18 Uhr: Limburgerhof
Mi., 17.02., 17-18 Uhr: Neuhofen
Mi., 24.02., 17-18 Uhr: Otterstadt
Mi., 03.03., 17-18 Uhr: Waldsee


Gottesdienstordnung


Wir sind telefonisch und per Email erreichbar unter:

Tel.: 06236 429080

Email: pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de.

Als Seelsorger sind wir aber weiter für Sie da! Sie erreichen uns wie immer
übers Pfarramt (06236 429080), wir rufen ggf. zurück – versprochen!


„Frieden überwindet Grenzen“

Das Friedenslicht kommt am 13. Dezember 2020

Das Friedenslicht von Bethlehem wird am dritten Adventssonntag wieder im Bistum Speyer verteilt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr keine große Aussendungsfeier im Speyerer Dom geben.

Die Friedenslichtaktion 2020 steht unter dem Motto: „Frieden überwindet Grenzen“. Überall erleben wir Grenzen: zwischen Ländern, zwischen Menschen, zwischen Religionen und zwischen Ideologien. Je fester und stärker diese Grenzen ausgeprägt sind, desto schwieriger ist es oft, diese Grenzen zu überwinden. Dafür braucht es Mut, Stärke, Zielstrebigkeit, die Bereitschaft offen auf Andere zuzugehen, den eigenen Standpunkt zurückzustellen und Kompromisse zu schließen. All das sind Kennzeichen friedlichen Zusammenlebens. Wer sich dafür einsetzt, hält gleichzeitig den Wunsch nach Frieden lebendig und arbeitet aktiv an der Überwindung jeglicher Grenzen. Nur gemeinsam können Grenzen überwunden werden. Dazu möchten wir „alle Menschen guten Willens“ mit dem diesjährigen Motto aufrufen. Schon Mahatma Gandhi war sich bewusst: „Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“

Das Friedenslicht aus Bethlehem brennt während der Weihnachtsgottesdienste in unseren Kirchen und kann mitgenommen werden. Entsprechende Kerzen werden für 1,50 Euro angeboten.






Das Kontaktformular zum Ausfüllen und mitbringen:

Für alle öffentlichen Gottesdienste gilt:

 

Keine Anmeldung mehr zu den Gottesdiensten in Altrip, Neuhofen und Otterstadt nötig!

Die Anmeldung zu den Werktagsgottesdiensten in allen Gemeinden und zu den Gottesdiensten am Wochenende in Altrip, Neuhofen und Otterstadt fällt weg. Die geringe Zahl der Gottesdienstbesucher macht diesen Schritt möglich. Sie können also einfach zum Gottesdienst kommen. In seltenen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass die aktuell mögliche Gottesdienstteilnehmerzahl erreicht ist und die Ordner niemanden mehr einlassen können. Die zur Kontaktverfolgung notwendigen Daten werden beim Betreten der Kirche erhoben und wie bisher auch 30 Tage aufbewahrt. 

Lediglich zu den Sonn- und Vorabendmessen in Limburgerhof und Waldsee bitten wir weiterhin um Anmeldung per Telefon oder Email. Hier sind die Kirchen oft so gut gefüllt, dass die Erstellung eines Sitzplans durch das Pfarramt notwendig bleibt. Aber auch hier gibt es oft noch Plätze für Kurzentschlossene.

Anmeldung für das Wochenende in Waldsee und Limburgerhof immer am Mittwoch vorher von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.30 Uhr unter 06236 429080 oder pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de

Die persönlichen Daten der Gottesdienstteilnehmer werden gemäß staatlicher Vorgaben 30 Tage gespeichert und dann gelöscht. Sie dienen ausschließlich der Kontaktrückverfolgung durch staatliche Behörden.

Menschen, die zu einer Corona-Risikogruppe gehören, werden aus Gründen des Selbstschutzes dringend gebeten auf den Gottesdienstbesuch zu verzichten.

Die Sitzplatzbereiche sind vorgegeben und werden durch den Empfangsdienst zugewiesen.

Von der Teilnahme am Gottesdienst auszuschließen sind Menschen mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung oder jeglichen Erkältungssymptomen, soweit dies durch Sichtkontrolle beim Zutritt erkennbar ist. Im Zweifel ist der Zutritt nicht gestattet. Darüber entscheidet der Empfangsdienst.

Personen, die in einem Haushalt leben (gleiche Adresse im Personalausweis!), dürfen ohne Abstand untereinander zusammen sitzen.

Vor, während und nach dem Gottesdienst muss das Abstandsgebot (1,5m) beachtet werden.

Auch beim Betreten oder Verlassen der Kirche muss der Abstand gewahrt bleiben. Vor dem Gebäude dürfen sich keine Gruppen bilden.

Es ist eine selbst mitgebrachte Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die Hände sind beim Betreten der Kirche zu desinfizieren. Sollte die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung entfallen, bitten wir dennoch nachdrücklich, diesen Schutz für Gottesdienstbesucher aus der Risikogruppe weiterhin zu tragen. Auf den Vorplätzen und Parkplätzen ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die Kirche wird durch den Haupteingang betreten und durch die seitlichen Türen verlassen (Einbahnregelung). In Neuhofen genau umgekehrt.

Mund- und Kelchkommunion sind nicht möglich. Weihwasserbecken bleiben leer. Es werden keine Gesangbücher bereit gestellt.

Gottesdienste können nur stattfinden, wenn wir ausreichend Personen für den Empfangsdienst haben.

Die Teilnahme am Gottesdienst geschieht auf eigene Gefahr.

Wir freuen uns sehr auf Gottesdienste mit Ihnen und bitten um Verständnis für die staatlichen und kirchlichen Vorgaben.

Ihr Pfarrer

Frank Aschenberger




Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass möglichst wenige Menschen dem Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID19) ausgesetzt werden.

Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf der Homepage des Bistum Speyer https://www.bistum-speyer.de und im Aushang.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist das zentrale Pfarrbüro bis auf weiteres

für Besucher geschlossen.

Wir sind telefonisch und per Email erreichbar unter:

Tel.: 06236/429080

Fax: 06236/4290811

Email: pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de

Die Öffnungszeiten in den Kontaktstellen Altrip, Limburgerhof, Neuhofen und Otterstadt entfallen bis auf weiteres coronabedingt.

Als Seelsorger sind wir aber weiter für Sie da! Sie erreichen uns wie immer
übers Pfarramt (06236 429080), wir rufen ggf. zurück – versprochen!


Verfügungen der Diözese Speyer
(vom 16 . September 2020)

Daher gilt ab sofort für alle Pfarreien im Bistum Speyer folgendes:

https://www.bistum-speyer.de/bistum/das-bistum-im-ueberblick/umgang-mit-dem-coronavirus/

Diese Regelungen gelten zunächst bis auf weiteres.


Gottesdienste aus dem Bistum

Gottesdienste aus dem Bistum

Auch wenn öffentliche Gottesdienste unter der Einhaltung der Hygienemaßnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus wieder möglich sind, werden an verschiedenen Orten im Bistum Livestream-Gottesdienste angeboten.

https://www.bistum-speyer.de/news/nachrichten/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=13325&cHash=f4d9562f8ae6bdf0c502e63213485e5e