Keine Anmeldung mehr zu den Gottesdiensten in Altrip, Neuhofen und Otterstadt nötig!

Keine Anmeldung mehr zu den Gottesdiensten in Altrip, Neuhofen und Otterstadt

Ab 1.Oktober fällt die Anmeldung zu den Werktagsgottesdiensten in allen Gemeinden und zu den Gottesdiensten am Wochenende in Altrip, Neuhofen und Otterstadt weg. Die geringe Zahl der Gottesdienstbesucher macht diesen Schritt möglich. Sie können also einfach zum Gottesdienst kommen. In seltenen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass die aktuell mögliche Gottesdienstteilnehmerzahl erreicht ist und die Ordner niemanden mehr einlassen können. Die zur Kontaktverfolgung notwendigen Daten werden beim Betreten der Kirche erhoben und wie bisher auch 30 Tage aufbewahrt. 

Lediglich zu den Sonn- und Vorabendmessen in Limburgerhof und Waldsee bitten wir weiterhin um Anmeldung per Telefon oder Email. Hier sind die Kirchen oft so gut gefüllt, dass die Erstellung eines Sitzplans durch das Pfarramt notwendig bleibt. Aber auch hier gibt es oft noch Plätze für Kurzentschlossene.

Anmeldung für das Wochenende in Waldsee und Limburgerhof immer am Mittwoch vorher von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.30 Uhr unter 06236 429080 oder pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de

Caritas-Kollekte

Kollekte am Caritas-Sonntag, 20. September 2020

Der Caritasverband für die Diözese Speyer wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Aus diesem Grund wird der Caritas-Sonntag im Dom zu Speyer mit unserem Bischof und dem Präsidenten des Deutschen Caritasverbandes, Prälat Dr. Peter Neher, gefeiert. Mit der Kampagne „Sei gut, Mensch!“ lenkt der Deutsche Caritasverband in diesem Jahr die Aufmerksamkeit auf vielfältiges gesellschaftliches Engagement. Damit wird ein Zeichen gesetzt gegen die Herabsetzung sozial engagierter Menschen als „Gutmenschen“: Denn sie verdienen Anerkennung dafür, dass sie Verantwortung in der Gesellschaft übernehmen.

Die Kampagne zeigt auf, dass wir alle in der Verantwortung stehen für ein gelingendes Miteinander: Jede Gemeinschaft lebt von Menschen, die bereit sind, sich zu engagieren, sich für andere einzusetzen und zu helfen, wo Hilfe benötigt wird. Gerade durch Corona haben wir erlebt, wie ehrenamtliches Engagement mit kreativen Ideen den Bewohner*innen und Kund*innen unserer Caritas-Einrichtungen die schwere Zeit der Kontaktbeschränkungen erleichtert hat. 

Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen zeigten und zeigen Mitgefühl, Herz, Geist und Seele und stehen mit ihrer ganzen Persönlichkeit  dafür ein, Menschen zu helfen und Gesellschaft zu gestalten. 

Der Erlös der Kollekte am Caritas-Sonntag kommt in diesem Jahr im Rahmen der Caritas-Kampagne „Sei gut, Mensch!“ Angeboten der Caritas-Zentren für Familien und ihre Kinder zugute. Hier engagieren sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen für Kinder aus bedürftigen Familien, um ihnen den Zugang zu Freizeitangeboten und -aktivitäten zu ermöglichen. Die Angebote reichen von Familienbüros und Familienfreizeiten über Kinderhort und Kinderzentrum bis hin zur Qualifizierung von Ehrenamtlichen für die Arbeit mit Kindern.

Mit Ihrer Spende erhalten Kinder die Unterstützung, die sie brauchen. Dafür bedankt sich der Caritasverband Speyer sehr herzlich.

Spendenkonto
Kontoinhaber:          Caritasverband f.d. Diözese Speyer e.V.
IBAN:                         DE60 7509 0300 0000 0444 40
BIC:                            GENODEF1M05 (Liga-Bank Regensburg)
Kennwort                  Caritas-Sonntag 2020

Die Kollekte wird in den Vorabendgottesdiensten am Samstag, 19. September, und in den Sonntagsmessen am 20. September gesammelt.  Es sind auch Online-Spenden und Spenden per Überweisung möglich.

„Kirche muss hinaus gehen und sich aussetzen“

Von links: Stefan Häußler, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Artur Noras 

Bischof Karl-Heinz Wiesemann weihte Stefan Häußler und Artur Noras zu Priestern – Liveübertragung des Pontifikalamtes ins Internet

„Heute freut sich das gesamte Bistum“, sagte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann anlässlich der Priesterweihe von Stefan Häußler und Artur Noras am 12. September im Speyerer Dom. In einem feierlichen Gottesdienst wurden die beiden Kandidaten durch Handauflegung, Gebet und Salbung zu Priestern geweiht. Zugleich wurden sie damit in das Presbyterium, die Gemeinschaft der Priester im Bistum Speyer, aufgenommen. „Priester Jesu Christi können wir nur gemeinsam sein“, unterstrich Bischof Wiesemann. Die Weihe sei „ein Ansporn für alle, über die eigene Berufung nachzudenken, jeder an seinem Platz“. Wiesemann zelebrierte die Messe gemeinsam mit Weihbischof Otto Georgens, Regens Markus Magin und Spiritual Martin Seither. Unter den Mitfeiernden waren die Eltern und Angehörigen, Freunde und Wegbegleiter der beiden Neupriester sowie die Mitglieder des Speyerer Domkapitels und zahlreiche Priester und Mitarbeitende des Bistums.

„Das Bild des Priesters hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt“, betonte Bischof Wiesemann in seiner Predigt. „Wir sind schon lange nicht mehr ‚Hochwürden‘. Und wir sind froh, dass wir das nicht mehr sein müssen.“ Die Aufgabe des Priesters sei ein „doppeltes Knien“: das „Niederknien vor Jesus Christus und der Versuch, ihn immer tiefer zu erfassen“, und zugleich ein „sich Beugen im Dienst an den Menschen“. Um das Bild Christi in der Welt zum Leuchten zu bringen – „farbenfroh, unmittelbar, menschlich nah und göttlich“ – müsse der Priester das Bild Jesu zutiefst in sich tragen. Nicht nur das Priesterbild, auch die Rolle der Kirche habe sich in den vergangenen Jahren verändert. „Wir können die Gesellschaft nicht mehr normieren. Auch das ist gut so, denn das Evangelium wollte schon immer etwas anderes: Menschen berühren, sie bewegen, Kräfte der Liebe und des Vertrauens in ihrem Leben freisetzen“. Kirche müsse heute hinausgehen und sich aussetzen. „Wir sind gesandt, die Botschaft Jesu dorthin zu tragen, wo sich das Leben der Menschen abspielt“, so Wiesemann.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Speyerer Dommusik, geleitet von Domkapellmeister Markus Melchiori, und Domorganist Markus Eichenlaub. Da die Zahl der Sitzplätze im Dom aufgrund der Corona-Maßnahmen beschränkt war, wurde der Gottesdienst von einem Kamerateam der Gemeinschaft Chara ins Internet übertragen.

Am Sonntag, den 13. September, feiern beide Neupriester ihre Primiz: Stefan Häußler um 11 Uhr in der Kirche St. Bernhard in Speyer und Artur Noras um 10 Uhr in der Pfarrkirche von Lauterecken.

Video-Übertragung der Priesterweihe:

https://www.youtube.com/watch?v=sHgMbYgt9WM&feature=youtu.be

Weitere Informationen zu den beiden Neupriestern:

https://www.bistum-speyer.de/news/nachrichten/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15426&cHash=2c4c89e6e35ae5b71d0b2f2a5e9b702f