Herzlich willkommen!

Die Heilige Woche – Palmsonntag bis Ostern

Liebe Schwestern und Brüder,

zunächst grüßen wir, das Team unserer Pfarrei Hl. Christophorus, Sie sehr herzlich. In dieser Zeit, in der persönliche Kontakte rar sind und man die Nähe zu den Menschen, die einem wichtig sind, am besten dadurch zeigt, dass man Abstand hält, soll dieser Gruß umso wichtiger sein. Nicht nur im täglichen Feiern der Heiligen Messe, die Sie über den Livestream verfolgen können, sondern in vielen Dingen und Abläufen im Hintergrund wollen wir mit Ihnen verbunden bleiben, seien es nun Telefongespräche, der Erarbeitung von Vorlagen für Hausgottesdienste oder auch dem Organisieren der Notbetreuung in unseren Kindertagesstätten.

In unserer letzten telefonischen Teamkonferenz haben wir nun die Tage von Palmsonntag bis Ostern näher in den Blick. Die Feier der Heiligen Messe und hier besonders des Triduums (Gründonnerstag bis zur Osternacht) werden weiterhin über Livestream verfolgbar. Wir haben geprüft, inwieweit eine solche Übertragung auch aus anderen unserer Kirchen (gerade auch aus der Pfarrkirche in Waldsee und damit über die Kirche Mariä Himmelfahrt in Otterstadt hinaus) möglich ist. Leider schränkt uns hier die digitale Erschließung ein und wir haben uns dazu entschieden, weiterhin aus Otterstadt die Feiern zu übertragen, da dort die Internetverbindung am stabilsten und damit für einen Livestream am geeignetsten ist.https://www.youtube.com/channel/UCiBGlaYq9Rb2_jLPx0Pilbg
oder: https://www.pscp.tv/dominikgeiger?fbclid=IwAR1L-iunHSfFbH5M8aB2NMIyG9CUcsO-uBuB-EKNquzgI0XVOVnKI2gVB_U

Die Gottesdienste werden gefeiert:

Palmsonntag, 10:30

Montag – Mittwoch der Karwoche, 17:00

Gründonnerstag, Feier des Letzten Abendmahles 19:00

Karfreitag, Liturgiefeier, 15:00

Feier der Osternacht, 21:00

Hochfest der Auferstehung unseres Herrn – Ostern, 10:30

Ostermontag, 11:00 Uhr

Osterdienstag-Osterfreitag, 17:00 Uhr

https://www.youtube.com/channel/UCiBGlaYq9Rb2_jLPx0Pilbg
oder
https://www.pscp.tv/dominikgeiger?fbclid=IwAR1L-iunHSfFbH5M8aB2NMIyG9CUcsO-uBuB-EKNquzgI0XVOVnKI2gVB_U

Hinweis zu Palmzweigen:

In diesem Jahr ist es aufgrund der Hygienevorschriften nicht möglich, dass Sie etwa Palmsträuße und –zweige zur Kirche bringen und/oder dort abholen. Es gibt aber die Möglichkeit Zuhause sich entsprechende Zweige zu richten, diese entweder während der Feier des Palmsonntag vor die eigene Tür zu legen oder schlicht beim Verfolgen des Livestreams in den Händen zu halten. Alle, die bereits einmal in Rom auf dem Petersplatz bei einer Papstaudienz dabei waren erinnern sich vielleicht, dass es die Möglichkeit gibt, dass der Papst mitgebrachte oder auch zu diesem Zweck gekaufte Andachtsgegenstände (selbst, wenn Sie auf dem Hotelzimmer liegen) in seinen Segen mit einschließt. Diese Möglichkeit besteht auch hier an Palmsonntag. Jeder, der einen Zweig zu Palmsonntag aussucht, darf ihn bei und nach der Feier als gesegnet wissen.

Mit den besten Wünschen, gerade auch um Ihre Gesundheit, Ihr Pastoralteam.

——————————————————–

Liebe Menschen in unserer Pfarrei!

überholt

Als wir unseren Osterpfarrbrief am 10.3. in Druck gaben, war die Welt noch eine andere. Im Vorwort habe ich zwar schon erste Zweifel daran geäußert, dass das Osterfest wie gewohnt stattfinden kann, aber dass es so schnell und für solange zu einem Verbot aller Gottesdienste und kommt, damit habe ich wirklich noch nicht gerechnet. Auch das Gemeindeleben ist zum völligen Stillstand gekommen. Ganz viel von dem, was in diesem Osterpfarrbrief steht ist mittlerweile überholt.

überrollt

In der letzten Woche hatten wir alle Hände voll zu tun, die Auswirkungen der KiTa-Schließungen für unsere fünf Kindertagesstätten zu organisieren und die ständig neuen Anweisungen umzusetzen. Ich selbst war ein Totalausfall für alle anderen Aufgaben und habe mich nur um die Kitas gekümmert: Unklare Vorgaben, Unsicherheit und keine Erfahrungen für so eine Situation. Die zunehmenden Einschränkungen haben sich nach und nach auf alle seelsorglichen Bereiche ausgewirkt, zu letzt hat das Bistum alle Seelsorger ins homeoffice geschickt. Aber keine Sorge, wir sind weiterhin für Sie da! Wir nutzten die Zeit für Telephongespräche und möchten Sie ermutigen, sich im Pfarrbüro (06236 429080) zu melden, wenn sie Gesprächsbedarf haben oder sonst etwas brauchen. Wir helfen so gut wir können und wir beten für uns alle. Gerade das stellvertretende Gebet und die Verbundenheit im Gebet haben für mich ganz persönlich eine ganz neue Qualität bekommen. Auch die Gottesdienste im Internet sind eine gute Möglichkeit den Glauben zu stärken. Wir sind also dabei uns neu zu sortieren, auch wenn wir zunächst einfach nur von den Entwicklungen überrollt wurden.

überzogen

Auf Grund der aktuellen staatlichen Vorgaben müssen wir die Kirchen leider geschlossen halten. Dies ist ein schmerzlicher Schlag für alle die Kraft daraus schöpfen, in unseren Kirchen zu beten und eine Kerze zu entzünden. Ja Gott ist über all der gleiche, aber wir sind im Gotteshaus anders gestimmt als woanders. Ich hoffe sehr, dass wir die Kirchen bald wieder öffnen dürfen. Jede und jeder muss selbst entscheiden ob man diese Maßnahme für überzogen hält.

überzeugt

Unser Glaube an Gott wird uns in dieser schwierigen Situation Kraftquelle, Halt und Stütze sein – davon bin ich zu tiefst überzeugt!

Geben Sie auf sich Acht!

Im Gebet verbunden ihr Pfarrer

Frank Aschenberger

Öffnung unserer Kirchen zum stillen Gebet

Dank dem Engagement von Männern und Frauen aus unseren Gemeinden, können wir unsere Kirchen zu bestimmten Zeiträumen zum persönlichen stillen Gebet öffnen.

Altrip St. Peter und Paul
Palmsonntag von 15.00 – 18.00 Uhr
eventuelle weitere Öffnungszeiten werden noch bekanntgegeben.

Limburgerhof St. Bonifatius: 
von 29.03. bis 19.04. täglich 15.00 – 18.00 Uhr
außer: Karsamstag; Karfreitag von 9.00 bis 12.00 Uhr

Neuhofen St. Nikolaus:
29.03. bis 19.04.
Karfreitag von 10.00 bis 13.00 Uhr,
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch, Sonntag, Ostermontag von 16. – 19.00 Uhr

Otterstadt Mariä Himmelfahrt: 
ab Palmsonntag, Sonntag 15.00 – 18.00 Uhr eventuelle weitere Öffnungszeiten werden noch bekanntgegeben.

Waldsee St. Martin: 
ab Freitag, 03.04., Freitag 16.00 – 19.00 Uhr
Palmsonntag, 9.00 – 12.00 Uhr

In der Kirche dürfen sich im Höchstfall 10 Personen gleichzeitig aufhalten.
Sollten Sie jedoch Symptome der Corona-Infektion aufweisen, bitten wir Sie, aus Rücksicht auf die anderen Beter, die Kirche nicht zu betreten.
Bitte achten Sie auf mindestens 2 m Abstand,
beten Sie an den dafür vorgesehenen Plätzen,
wo sie auch die Gebetszettel finden.
Nehmen Sie bitte Ihren Gebetszettel mit.
Bitte beachten Sie die Anweisungen der Aufsichtspersonen.

Besonderen Dank an die Männer und Frauen, die während der Gebetszeiten in der Kirche anwesend sind und auf die Anwendung der nötigen Hygienevorschriften achten, sie machen es in dieser schwierigen Zeit möglich, dass Menschen mit ihren Anliegen in der Kirche beten können und dort vielleicht auch ein Licht entzünden, das Hoffnung und Zuversicht schenken kann.

Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass möglichst wenige Menschen dem Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID19) ausgesetzt werden.

 

DESHALB HAT DAS BISTUM VERFÜGT, DASS AB SOFORT (BIS VORERST 19. April 2020) 

KEINE GOTTESDIENSTE UND SONSTIGE PFARRLICHEN VERANSTALTUNGEN

MEHR STATTFINDEN DÜRFEN.

Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf der Homepage des Bistum Speyer (www.bistum-speyer.de) und im Aushang.

Die Öffnungszeiten in den Kontaktstellen Altrip, Limburgerhof, Neuhofen und Otterstadt sowie im Pfarrbüro Waldsee entfallen.

Das zentrale Pfarramt ist für Sie weiterhin per Telefon 06236/429080 und Mail unter pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de erreichbar.

Verfügungen der Diözese Speyer
(vom 13. März 11:20 Uhr), gültig bis einschließlich 19. April 2020

Gottesdienste (Eucharistiefeiern und Wortgottesfeiern)

Mit sofortiger Wirkung wird die Feier von Gottesdiensten eingestellt! Die Priester des Bistums sind aufgerufen alleine, stellvertretend für die Gemeinden die Heilige Messe zu feiern und für die Gläubigen zu beten. Die Gläubigen werden von der Erfüllung der Sonntagspflicht befreit. Wir werden heute noch diverse Alternative bekanntgeben, über welche die Gläubige via Fernsehen, Radio oder Internet einen Gottesdienst mitfeiern können.  

Haus- und Krankenkommunion

Die Haus- und Krankenkommunion muss ebenfalls mit sofortiger Wirkung eingestellt werden. Auch hier werden wir Alternativen erarbeiten, wie wir die alten und kranken Christen in dieser Situation seelsorgerlich begleiten können.  

Beerdigungen

Es können nur noch Beerdigungen ohne die Feier eines Sterbeamtes stattfinden. Bei den Beerdigungen sind die auch bisher schon üblichen Hygienemaßnahmen (kein Händeschütteln etc.) einzuhalten.  

Sonstige Veranstaltungen

Es sind sämtliche pfarrliche Veranstaltungen (z. B. Gruppentreffen mit Erstkommunionkindern, Firmlingen, Senioren etc., Hungermärsche, Fastenessen, Konzert, Singstunden der Kirchenchöre, Messdienerstunde usw.) abzusagen.  

Kirchen

Nach Ziffer 5 b der Allgemeinverfügung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen vom 20.03.2020 sind Zusammenkünfte in Kirchen, etc. untersagt. Da die hygienerechtlichen Vorgaben wie Mindestabstand und Personenhöchstzahl nicht kontrolliert werden können, sind die Kirchen nach Auskunft der Kreisverwaltung geschlossen zu halten.

Wir bedauern diese Vorgabe sehr und hoffen, dass wir die Kirche schon bald
wieder zum persönlichen Gebet öffnen dürfen.
Als Seelsorger sind wir aber weiter für Sie da! Sie erreichen uns wie immer
übers Pfarramt (06236 429080), wir rufen ggf. zurück – versprochen!

Veranstaltungen von kirchlichen Verbänden

Das Bistum empfiehlt den kirchlichen Verbänden (Kfd, junge Kirche, dpsg, Kolpingsfamilie, DJK) dringend, auch alle ihre Veranstaltungen abzusagen.  

Diese Regelungen gelten zunächst bis 19. April 2020. Bis dahin erhalten Sie weitere Informationen.   ——————————————————————————————————