Jahresrückblick 2018

Für den Chor war das zurückliegende Sängerjahr im Wesentlichen von liturgischen Diensten geprägt. Es hat nicht wie üblich mit der Chorversammlung begonnen, sondern am 10. Januar mit einer Singstunde. In dieser Probe wurde sogleich mit der Vorbereitung auf die früh im Jahr gelegene Karwoche gestartet, also auf Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, sowie auf die Osternacht und das Hochamt am Ostermontag. Die jährliche Chorversammlung fand dann am 07. Februar in unserem Singstundensaal statt. Nach den Rückblicken der Vorstandschaft auf das Vorjahr, standen wieder Neuwahlen an, die schnell durchgeführt waren, da alle bisherigen Amtsinhaber in ihrem Amt bestätigt wurden. Unsere ersten Auftritte hatten wir in allen Festgottesdiensten der Kar- und Osterwoche, was – vergleicht man das mit den Kirchenchören der Nachbargemeinden – hier noch einmal ganz besonders hervorgehoben werden soll. Herzlichen Dank allen Sängern und Sängerinnen, und speziell den Solisten der Passion, für ihr unglaubliches Engagement. Danach gestalteten wir musikalisch die Hl. Erstkommunion und die Gottesdienste an Pfingsten und Fronleichnam. Mit unserem traditionellen Grillfest – dieses Jahr dank des unglaublich guten Wetters – wieder im Hof des Pfarrzentrums, ging das erste Sängerhalbjahr am 20. Juni zu Ende und der Chor in seine Sommerpause. Es war wieder einmal ein wunderschöner und harmonischer Abend mit Leckerem vom Grill, einem wunderbaren und sehr abwechslungsreichen Salatbuffet und unwiderstehlichen Desserts. Mitte August starteten wir erholt und mit vollen Akkus ins 2. Sängerhalbjahr. Am 16. September gestalteten wir das Taizégebet und trafen uns im Anschluss zum gemeinsamen Zwiebelkuchenessen mit neuem Wein im großen Pfarrsaal. Seit inzwischen drei Jahren ist dieser Termin fester Bestandteil unseres geselligen Chorlebens und wird von allen Chormitgliedern sehr geschätzt. Das Hochamt an Allerheiligen mit anschließender Prozession und die musikalische Gestaltung des Firmgottesdienstes mit der Aufführung der Missa Fidem Cantemus von C.M. Heiß waren unsere nächsten Auftritte.

Am 25. November folgte unser Cäcilienfest mit der Ehrung von Alfred Hauck und Werner Tremmel für 65 Jahre, von Gudrun Regenauer für 60 Jahre und Doris Ullmeyer für 40 Jahre Sängertätigkeit im Chor. Ihnen sei an dieser Stelle für ihre große Treue zum Chor und ihre Unermüdlichkeit im Einsatz für diesen noch einmal von Herzen gedankt. Gemeinsam haben wir diese Ehrungen bei einem leckeren Mittagessen mit großem Salatbuffet – wie immer alles von den Sängern und Sängerinnen selbst zubereitet – gefeiert. Allen Helfern und Spendern noch mal ein herzliches Dankeschön ! Unsere Nikolausfeier fand diesmal schon kurz vor Nikolaus, am 05.12., nach der Singstunde in unserem Saal statt. Bei herrlich wärmendem Glühwein, allerlei leckerem Gebäck und mit kleinen weihnachtlichen Beiträgen – Geschichten und Lieder – verging der Abend wie im Fluge. Einen zusätzlichen Auswärtsauftritt hatte der Kirchenchor am 16. Dezember im Adventsgottesdienst des Priesterseminars zu Speyer, wo alle Sänger und Sängerinnen im Anschluss zu einem kleinen Umtrunk eingeladen waren. . Zum Ende unseres Sängerjahres folgten noch – sozusagen als jährliches Highlight für den Chor und die Gemeinde – die Christmette an Heiligabend und der Festgottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag.

Chorprogramm 2019

Chorprogramm 2019

16.01.    19:30     Chorversammlung

14.04.    09:30     Palmsonntag

18.04.    19:30     Gründonnerstag

19.04.    15:00     Karfreitag

20.04.    21:00     Osternacht

22.04.    09:30     Ostermontag

29.05.                    keine Singstunde wg. Bittprozession

09.06.    09:30     Pfingsten

20.06.    09:30     Fronleichnam

26.06.    19:30     Grillfest

14.08.    19:30     Erste Singstunde nach Ferien

01.11.       09:30     Allerheiligen, mit Gräbersegnung

24.11.    09:30     Cäcilienfest mit Ehrungen

24.12.    22:30     Christmette

26.12.    09:30     2. Weihnachtsfeiertag

Chorgemeinschaft St. Bonifatius – Konzert am 28. Oktober 2018

Chorgemeinschaft St. Bonifatius

 Konzertankündigung

Am Sonntag, den 28. Oktober, gibt unser Chor zusammen mit der Blaskapelle Mutterstadt und vielen Projektsänger/innen ein Konzert, zu dem wir sehr herzlich einladen. Das Hauptwerk an diesem Abend ist die 2003 erschienene „Missa brevis“ für Chor und Blasorchester von Jacob de Haan, einem zeitgenössischen Komponisten aus den Niederlanden (*1959). Die Blaskapelle Mutterstadt (Ltg. Thomas Zelt) übernimmt dabei den orchestralen Teil, ist aber auch mit eigenen Stücken vertreten. Die Gesamtleitung hat Chorleiter Bernhard Schlichter.
Beginn: 18 Uhr , kath. Kirche St. Bonifatius, Limburgerhof
(Eintritt frei, wir bitten um Spenden)

Jahresrückblick 2017

 

Begonnen hat das Sängerjahr 2017 am 11.Januar mit der jährlichen Chorversammlung, die wie gewohnt in geselliger Runde stattfand. Am 5. Februar sind wir gerne der Einladung des Kirchenchors Otterstadt anlässlich seines Jubiläums zu einem gemeinsamen Konzert der Chöre der Pfarreiengemeinschaft gefolgt. Es war ein sehr schöner Konzertabend und ein harmonisches Miteinander, das wir in besonderer Erinnerung behalten werden. Die folgenden Singstunden waren ganz der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste der Karwoche am Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, in der Osternacht und am Ostermontag gewidmet. Weiterhin begleitete der Chor die Gottesdienste zur Erstkommunion, an Pfingsten und an Fronleichnam, mit der daran anschließenden Prozession. Bevor wir uns in die Sommerpause verabschiedeten, trafen wir uns noch zu unserem gemeinsamen Grillfest im Hof des Pfarrzentrums, das neben dem Cäcilienfest und der Nikolausfeier fester Bestandteil unseres geselligen Chorlebens ist.

Mitte August gingen wir erholt und ausgeruht ins 2. Sängerhalbjahr und bereiteten uns auf die Messe für das Dekanatstreffen am 26.08. in Waldsee vor. Es war das erste Treffen dieser Art, und da alle Kirchenchöre der Pfarrei St. Christophorus gemeinsam sangen, ein besonderes Erlebnis. Ein besonders erfreuliches Ereignis für den Chor war die Zelter-Plaketten-Verleihung am 3. September, zu der unsere Vorsitzende Tanja Eckrich mit einer kleinen Delegation nach Bruchweiler fuhr. Diese höchste staatliche Auszeichnung erhalten Chöre für ihr langjähriges Wirken und besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik. Alle Sänger und Sängerinnen sind stolz auf diese ehrenvolle Auszeichnung. Im Anschluss an das von uns musikalisch begleitete Taizégebet am 17.09. trafen sich die Chormitglieder und ihre Angehörigen zum gemütlichen Beisammensein mit Zwiebelkuchen und neuem Wein. Es war das zweite Mal, dass, anstelle eines Ausflugs, ein gemeinsames Essen in geselliger Runde stattfand. Wegen der guten Resonanz bei allen Sängern und -innen, wird dies vielleicht ein weiterer fester Bestandteil unserer gemeinsamen Chorveranstaltungen. Das Hochamt an Allerheiligen mit anschließender Prozession und die musikalische Ausgestaltung der Gedenkfeier am Volkstrauertag waren unsere nächsten Termine. Unser Cäcilienfest mit den Ehrungen von Chormitgliedern für ihre langjährige Sängertätigkeit und der Segnung der Zelter-Plakette folgte am 26. November. Wie gewohnt fand im Anschluss unsere Feier im großen Pfarrsaal statt. Am 1. Adventssonntag gestalteten wir die ökumenische Adventsandacht und verkauften selbstgebackene Bibelkuchen, mit dessen Erlös ein neues Clavinova für den Singstundensaal angeschafft werden soll. Unser Chorjahr ging mit den Auftritten bei der Christmette und im Hochamt am 2.  Weihnachtsfeiertag zu Ende.

Im zurückliegenden Jahr konnte sich der Chor über zwei neue Sängerinnen freuen. Seit August ist Elke Frey nach längerer Auszeit in den Sopran zurückgekehrt, und seit Anfang September singt Gisela Dietz als Verstärkung im Alt. Verstorben sind unsere ehemaligen Chorsänger Karl-Heinz Schlosser und unser ehemaliger Vorstand, Kassenwart und Solist Paul Kissler, für die wir, wie für alle anderen verstorbenen Mitglieder, ein Gebet sprechen werden.

Haben auch Sie Freude am gemeinschaftlichen Singen und Lust, Teil unserer geselligen Chorgemeinschaft zu werden? Dann schauen Sie doch einfach einmal unverbindlich bei uns vorbei: Singstunde ist immer mittwochs um 19.30 Uhr im Singstundensaal des Pfarrzentrums. Lernen Sie uns und unsere Chorleiterin Christina Riffel kennen. Wir können Verstärkung in allen Stimmlagen gebrauchen! Es ist übrigens keine Voraussetzung, dass Sie schon in einem Chor gesungen haben oder musikalisch vorgebildet sind. Für weitere Fragen können Sie sich gerne an unsere 1. Vorsitzende Tanja Eckrich ( Tel.: 06236/55556 ), unsere Dirigentin Christina Riffel ( Tel.: 06232/9656533 ) oder unsere Schriftführerin Christa Heikamp ( Tel.: 06236/415424 ) wenden. Oder Sie kontaktieren uns über das Kontaktformular auf unserer Homepage: http://www.pg-waldsee.de/pfarreien/waldsee/kirchenchor. Wir freuen uns auf Sie!

ökum. Exerzitien im Alltag

„zusammen wachsen“

Unter dieser Überschrift bietet die Pfarrei St. Christophorus Waldsee in Kooperation mit den prot. Schwestergemeinden vierwöchige Exerzitien im Alltag in der Zeit von 2. bis 30. November an. Sie sind geeignet für alle, die ihr Christsein neu entdecken und ihren Glauben im Alltag vertiefen wollen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist die Bereitschaft, sich über vier Wochen hinweg jeden Tag ca. 30 Minuten Zeit zum Beten zu nehmen und am Abend 10 Minuten für einen Tagesrückblick. Für diese Gebetszeiten gibt es schriftliche Hilfen. Einmal in der Woche

 

treffen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Erfahrungsaustausch und zur Einführung in die jeweilige Woche. Den Kurs begleiten Heike Buchfink (Limburgerhof) und Manfred Heitz (Altrip).

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen. Anmeldeschluss ist der 22. Oktober 2017.